Projektzeit im Wald

Während der Projektzeit im Wald im Herbst 2017 wurden die Kinder über drei Wochen in neue Gruppen entsprechend ihres Alters aufgeteilt. In ihrer jeweiligen Altersgruppe arbeiteten die Ellis, Ottis, Enten und Igel in verschiedenen Projekten. Neben diesen Projekten ging es auch darum sich in neuen Gruppen zurecht zu finden und neue Spielpartner zu finden. Weitere Schwerpunkte waren die Erfahrung, wie andere Kinder auf jedes individuelle Kind reagieren, wer ist Spielführer, oder die Frage, ob es andere Regeln oder einen geänderten Tagesablauf gibt. Ziel dieser Veränderung ist es, dass die Kinder über solch ein Projekt spielerisch auf ihr zukünftiges Leben, in dem es immer wieder Veränderungen gibt, vorbereitet werden können. Dieses bestätigen auch die positiven Rückmeldungen aus den Grundschulen.

 

Die Ellis (5-6 Jahre) machten die Erfahrung der „Waldschule“. Es ging darum, Arbeitsphasen kennenzulernen und sich in dieser Zeit mit Zahlen und Formen zu beschäftigen. Die Kinder haben sich intensiv über einen längeren Zeitraum konzentriert und gearbeitet. Das gibt ein gutes Gefühl für Schule.

Bei den Ottis (4-5 Jahre) drehte sich das Projekt um Forschen und Wind, sie besuchten Deutschlands größtes Windrad, welches sich gerade im Aufbau befindet. Um weitere Erfahrungen mit dem Wind zu sammeln, bastelten sie Drachen und Windmühlen und sie machten Experimente mit Luftballons.

Die Enten (3-4 Jahre) sollten sich untereinander kennenlernen. Dazu bauten sie als Gemeinschaftsprojekt ein Tipi, sponnen ein Spinnennetz aus Wolle im Wald und woben Naturmaterialien hinein. Sie bastelten Bilder aus den Materialien, die sie im Wald vorfanden und spielten „Wildschweinrennen“, ein Wettrennen durch den Wald.

Die Igel (2-3 Jahre) nahmen als jüngste Kindergruppe am Projekt teil. Ihnen ist in den Spielkreisen die Handpuppe „Mecki, der Igel“ ans Herz gewachsen. Hier lernten sie neue Spiele kennen. Die Begeisterung und Ausdauer mit der sie dieses Angebot annahmen begeisterte die Erzieher.

 

Die Rückmeldung der Eltern auf dieses Projekt war sehr positiv und die Erzieher freuen sich, dass sie „ihre Gruppenkinder“ ganz anders erleben zu konnten und dass plötzlich auch ganz andere Interessen geweckt waren. Nach den Projekttagen haben die Kinder weiterhin die Möglichkeit sich jeden Mittwoch wieder in den Altersgruppen zu treffen.

 

KiTa-Leben

 

Termine

Keine Termine

Öffnungszeiten

 

Regenbogen Wald und Wiesen KiTa: Montag - Donnerstag von 7:00 Uhr bis 16:30 Uhr und Freitag von 7:00 Uhr - 16:00 Uhr.

 

Regenbogen KiTa Salzkotten: Montag - Donnerstag von 7:00 Uhr bis 16:30 Uhr und Freitag von 7:00 Uhr - 16:00 Uhr.

 

Randzeitenbetreuung durch Tagespflege - 18:30 Uhr in den Räumen der Regenbogen KiTa Salzkotten.

 

Die KiTas sind ganzjährig geöffnet. Es gibt 12 Schließtage im Jahr.

 

STELLEN FÜR JAHRESPRAKTIKANTEN FREI

 

Stellenanzeige

Wir, die
Kinderstube
Regenbogen e. V.

in Salzkotten,
suchen ab sofort

Erzieher (m/w/d)

die unser tägliches Bildungsabenteuer mit den Kindern erleben.

Dir ist Partizipation
und Resilienz
bei der Arbeit wichtig?

Du folgst den Kindern
auf ihren individuellen
Entwicklungsweg?

Du gehst offen
der Frage nach,
was will mir das Kind sagen?

Ob als Voll– 
oder Teilzeitkraft,
Du wärst bei uns willkommen!

 

An unseren verschieden Standorten arbeiten wir in einem gemischten Team.

 

Wir haben einen eigenen Regenbogen Tarif, der ähnlich dem Tvöd-Sue Tarif ist.

 

Deine Bewerbung sende gerne per @-Mail an: info@regenbogen-kitas.de

Schliesstage

Montag, 21. Okt 2019
Herbstferien
Montag, 23. Dez 2019
Weihnachtsferien
Freitag, 27. Dez 2019
Weihnachtsferien
Montag, 30. Dez 2019
Weihnachtsferien
Donnerstag, 02. Jan 2020
nach Neujahr
 

Tagesessen

Regenbogen-Vielfalt

Loading ...